pixabay DerSilent

Schlüsselbund

Ich trag so viele Schlüssel an meinem Schlüsselbund Fünf an der Zahl, quadratisch, klein oder kugelrund. Allesamt stehen sie für „Heimat“ oder einen Ort an den ich gehen kann Grundbedürfnis Wohnen? Check Doch ist das wirklich der einzige Zweck? Führ…
Sea

Freundschaft

Du hast es im Leben nicht leicht gehabt Manche würden sogar schwer dazu sagen, Doch das hat dich nicht erschüttert - im Gegenteil Du fingst erst recht an dein Herz am rechten Fleck zu tragen. Dein Ehrgeiz ist beeindruckend Deine Leistung überragend …
farbsynthese-on-pixabay

Erdnüsse

Ich wäre gerne eine Krähe Sitzend auf dem Ast heut Nacht Wie in dem Ahorn, den ich sehe Aus dem Fenster, eine Pracht. Die ganze Nacht würd ich hier sitzen Durchs Fenster schauen, was ihr so macht Mein dunkles Federkleid verbirgt mich Ihr seht mich n…
pixabay ludi

27. Januar 2022 Tag des Gedenkens der Ermordeten des Nationalsozialismus

Erinnern statt Vergessen Verantwortung statt Schuld Bewusstsein statt Fort-Schritt Heute vor 77 Jahren wurden Überlebende aus dem KZ-Ausschwitz befreit. Befreit von psychischer und physischer Gewalt Von Demütigungen, Verachtung und unaussprechbarem …
ilona-frey-on-unsplash

Kalendertürchen

Ich schippe Schnee der letztes Jahr nicht fiel Deinen, meinen, den der and´ren, ich schippe viel Verausgabe mich auf dem Schneefeld Und auf einmal dreht sich meine Welt. Ich falle und rutsche auf dem Eis aus Die Nacht beginnt, überall leuchte…
taya-iv-unsplash

Ausgebrannt

„Was noch zu leisten ist, das bedenke; Was du schon geleistet hast, das vergiss.“ - Marie von Ebner-Eschenbach Ich sehe Igel durch den Garten laufen Verstecken sich in Laubhaufen Und tun das, was mir fern bleibt Nehmen sich 5 Monate zum Schlafen Ze…
globe-pixabay

Zukunft

Zuhause, Zweck, Zeitnot Umbruch, Umwelt, U-Boot Klima, Killer, Kampfansage Unding, Unwetter, Umfrage Natur, Neuanfang, Neid Fantasie, Frost, Freiheit Treibhauseffekt, Tacheles, Tired.
FusslXc

Fall(en)

Langer dunkler Mantel und kalte Hände So hab´ ich dich gesehen, Zumindest das, was du mich sehen lassen hast Und ich hatte das Gefühl Ich konnte dich verstehen, Ohne dass wir viel gesprochen haben. Du hast mir gesagt, Dass überall da, wo du bist Au…
FusslXc

In einer großen Stadt

Manchmal muss man einfach gehen Aufhör´n diese Welt zu versteh´n. Stillstand in die Massen bringen Einer muss beginn´ zu singen. Paradox wie diese Welt funktioniert Und dass "Leben" auch ohne ein´ passiert. Kinderstimmen, die nach Papa rufen Im Gedr…
markusspiske - pixabay

Wir sind, was wir kaufen

„Wir sind, was wir kaufen.“ Sagst du mir und ich finde dich zu extrem. Willst du, dass ich mich jetzt auch noch für die Menschen interessier´, Die meine Kleider nähen? Reicht es nicht, dass ich mich an Fridays for future-Demos beteilige Und überwie…
Katja Hofschroeer-Elbers

Die grauen Herren und was wir unseren Kindern schulden

„Denn Zeit ist Leben Und das Leben wohnt im Herzen. Je mehr die Menschen daran sparen, Desto fremder werden sie sich selbst.“ - Michael Ende aus „Momo“ Höre ich beim Einschlafen, denn würde ich Momo tagsüber hören, würde ich keine Zeit sparen. Ihr d…
FusslXc

In den Schuhen eines anderen gehen

Du wolltest Mitgefühl und dass ich dich verstehe. Du wolltest Liebe und dass ich dich sehe. Du wolltest, dass ich dir verzeihe, Für all´ das, was du dir selbst nicht verzeihen kannst. Ich glaube, du weißt genauso gut wie ich Dass das verdammt nochma…
Alina Jacobs

Deine Doppelmoral und mein Glaube an das Gute

Wusstest du, dass Alter nicht in Zahlen zu messen ist? Also auf dieser persönlichen, sozialen Ebene? Ich meine sag´ mir ruhig, dass ich viel zu lernen hab´ Und dass ich nicht alles weiß Und dass ich, das, was ich nicht kann, auch weniger mag… Aber i…
Bru-nO-pixabay

Schreiben als Atemhilfe

Ich will nicht. Ich kann nicht. Ich werde nicht. An das denken, Was vor drei Jahren war. Ich habe Nichts Gehört. Nichts Gesehen. Nichts Gewusst. Von dem, was nicht war. - - - „HEEEEEYYYY, frohes neues Jahr!“, grölte mir Mark entgegen. „Auf das noc…
FusslXc Blume

Nächstenliebe

Ich sehe, was du falsch machst, nicht kannst, wo deine Schwächen liegen. Ich sehe, woran du scheiterst und worin dich andere besiegen. Du bist nicht gewöhnlich, kannst dich nicht vergleichen. Du bist ein kleines Wunder, fang´ an dir zu reichen. Er w…
Dimitrisvetsikas1969-pixabay

Kreise ziehen

Ins Wasser fällt ein Stein, ganz heimlich, still und leise; und ist er noch so klein, er zieht doch weite Kreise. Du setzt dich an die Orgel und spielst dieses Stück und lässt einen Teil von dir im Lied zurück, den du mit uns allen teilst, der Grund…