Unser Lied

Sie haben es gesungen,
am zweiten Tag,
als das Schiff in See stach.
Ich habe es mit gesummt.
Dafür haben Sie mir ein Lächeln geschenkt.

Wir saßen da, nebeneinander
und summten unser Lied.
Mit Gefühl,
im Grunde haben wir es nicht gesungen.
Es waren unsere Herzen.

Später, am Abend dann,
da wo die Petroleumlampen flackerten
und trübes Licht verbreiteten,
da saßen wir alle zusammen.

Sie waren da.
Der geschriebene Fotoschreiber.
Der Momente-Festhalter.
Ich.
Ich sang mit dem Momente-Festhalter zusammen das Lied.
Wir sangen es schief und setzten zu spät ein.
Wir sangen es von Herzen.

Nun sind wir alle fort.
Niemand, der beim Schein der Lampe, dieses Lied singt.
Ein schnelles, weiches Räuberlied.

Es war unser Lied in dieser Nacht.
©Alina Jacobs

April 5, 2016, 11:46 p.m. alina